Mit freundlichen Grüßen – Komma

Viele E-Mails enden mit der Grußformel „mit freundlichen Grüßen“. Manchmal steht danach ein Komma und manchmal nicht. Hast du dich schon mal gefragt, welche Schreibweise nun die richtige ist? In diesem Artikel erfährst du die Antwort. 

Mit freundlichen Grüßen – Kein Komma!

Eine Grußformel wie „mit freundlichen Grüßen“ steht in einer E-Mail oder in einem Brief immer ohne Komma und in der nächsten Zeile folgt dann der Name.

Beispiel
➡️ Mit freundlichen Grüßen,
Max Mustermann.

➡️ Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Laut dem Duden steht nach einer Grußformel kein Punkt, Komma oder Ausrufezeichen. 

Mit freundlichen Grüßen – und weitere Grußformeln

Du hast gerade gelernt, dass nach einer Grußformel kein Satzzeichen stehen darf. In den folgenden Beispielen siehst du, wie eine korrekte Grußformel in einer E-Mail aussieht:

Beispiele

➡️ Viele Grüße aus Stuttgart
Max Mustermann

➡️ Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Max Mustermann

➡️ Liebe Grüße und bis morgen
Max

‼️ Ausnahme
Du musst aufpassen, dass du die deutsche Kommaregel nicht mit der englischen Regelung verwechselst. Im Englischen steht nach einer Grußformel nämlich ein Komma.

Beispiel
➡️ Best regards,
Max Mustermann

Komma nach der Anrede

Die erste Zeile in der E-Mail ist die Anrede, in der du dich an den Empfänger wendest. Nach einer Anrede musst du ein Komma setzen. 

Beispiele
➡️ Sehr geehrter Herr Yilmaz, […]
➡️ Liebe Laura, […]

Zusammenfassung

1. Nach einer Grußformel wie „mit freundlichen Grüßen” steht kein Komma.

2. Nach einer Anrede wie „Sehr geehrte Damen und Herren” steht immer ein Komma.

3. Im Englischen steht ein Komma nach der Grußformel, im Deutschen jedoch nicht.

Häufige Fragen

Warum kommt nach „mit freundlichen Grüßen“ kein Komma?

Laut Duden stehen keine Satzzeichen nach einer Grußformel. Das liegt daran, dass laut DIN-Norm die Grußformel als freie Zeile formatiert wird.

Wie schreibt man „mit freundlichen Grüßen“ in einem Brief?

Mit freundlichen Grüßen“ verwendest du in einem Brief fast identisch, wie in einer E-Mail. Die Grußformel steht am Ende des Briefes und wird ohne Komma geschrieben. Danach lässt du einen Absatz frei und unterschreibst mit deinem Namen.

Wo kommt „mit freundlichen Grüßen“ hin?

Die Grußformel kommt in einer E-Mail oder in einem Geschäftsbrief immer am Ende hin. Du musst beachten, dass nach einer Grußformel kein Komma im Deutschen stehen darf. 

Warum schreibt man nicht mehr „mit freundlichen Grüßen“?

Mit freundlichen Grüßen“ wird immer noch oft verwendet, aber ist etwas veraltet. Wenn du es moderner formulieren willst, dann kannst du neue alternative Grußformeln wie zum Beispiel Viele Grüße, Beste Grüße, Herzlichst usw. verwenden.

Weiterführende Themen