Lokale Präpositionen 

Lokale Präpositionen sind Präpositionen, die sich auf einen Ort oder eine Bewegung beziehen. In diesem Artikel lernst du, wie du diese erkennen und verwenden kannst.

Was sind lokale Präpositionen?

Es gibt drei verschiedene Arten von lokalen Präpositionen, welche sich auf einen Ort oder eine Bewegung beziehen:

1. Wo? (Ort)
2. Woher? (Herkunft)
3. Wohin? (Richtung)

Meistens verwendest du die lokalen Präpositionen im Dativ oder Akkusativ

Beispiele
➡️ Wo befindet sich mein Auto? Da vorn steht es.
➡️ Wohin fährst du? Nach Berlin.
➡️ Woher bist du gekommen? Ich komme aus der Türkei.

Lokale Präpositionen – Wo?

Du kannst mithilfe der Frage Wo? nach fast alle lokalen Präpositionen fragen. Daraufhin müssen allerdings die lokalen Präpositionen immer im Dativ stehen. 

Die folgenden lokale Präpositionen antworten auf die Frage Wo?: auf, unter, über, vor, hinter, neben, an/bei, zwischen und in

Beispiel
Wo hast du dein Auto geparkt? Neben dem gelben Schild.

🎓 Merke 
Die Präpositionen bei und an kannst du in vielen Situationen nutzen, allerdings kann an nicht zusammen mit Personen verwendet werden. 

Beispiele 
➡️ Ich bin an mir zu Hause.
➡️ Ich bin bei mir zu Hause. 
➡️ Ich bin an/bei der Bahn.

Lokale Präpositionen – Woher?

Du drückst mit den Präpositionen aus und von aus, dass du aus einer bestimmten Richtung kommst. Mit der Frage Woher? kannst du die Richtung erfragen.

Die Präpositionen aus und von stehen immer im Dativ

Die lokale Präposition aus verwendest du, um zu beschreiben, dass du einen Ort verlässt

Beispiele
➡️ Ich komme aus meinem Zimmer
➡️ Du bist aus dem Wald gekommen. 

Die lokale Präposition von verwendest du, wenn du ausdrücken willst, dass du von einem bestimmten Ort oder Punkt kommst. 

Beispiel 
➡️ Ich komme von dem Reiterhof

Lokale Präpositionen – Wohin?

Alle Präpositionen, die mit der Frage Wo? beantworten werden können, können für die Frage Wohin? verwendet werden. 

🎓 Merke 
Diese Regel gilt nicht für die Präposition bei, welche nur mit einem Nomen im Dativ stehen kann. 

Präpositionen, die eine Bewegung beschreiben, welche an einer Position endet, kannst du mit dem Fragewort Wo? erfragen. Diese Position entspricht dann der Bedeutung der Präposition. 

Beispiel 
➡️ Ich springe auf dem Bett. → Wo springe ich? Auf dem Bett.

Wechselpräpositionen 

Wechselpräpositionen sind Präpositionen, die abwechselnd im Dativ und im Akkusativ stehen können. Sie lauten: in, an, unter, über, auf, vor, hinter, neben und zwischen.

🎓 Merke 
Wenn die Präposition anzeigt, wo sich etwas befindet und beschreibt damit einen Zustand, dann verwendest du den Dativ.

Beispiel
➡️ Ich sitze in dem Auto

Wenn die Präposition anzeigt, wohin sich etwas bewegt und damit eine Bewegung beschreibt, dann verwendest du den Akkusativ. 

Beispiel
➡️ Ich setze mich in das Auto.

Die Präpositionen in und zu sind die Gegenteile von aus und von

Beispiele 
➡️ Ich gehe in den Laden. 
➡️ Ich gehe aus dem Laden. 
➡️ Ich gehe zu dir nach Hause.
➡️ Ich komme von dir zu Hause.

Die Präpositionen zu und nach haben die gleiche Bedeutung. 

🎓 Merke
Du verwendest die Präposition nach, wenn du über Kontinente, Länder, Städte oder Regionen sprichst. Für alle anderen Dinge verwendest du zu

Beispiele
➡️ Du fährst nach Argentinien. 
➡️ Ich fahre zu meiner Tante. 

Weitere lokale Präpositionen 

Im Folgenden werden weitere lokale Präpositionen mit einem Beispiel erklärt.

Du verwendest die Präposition durch, wenn du etwas durchquerst. Nach durch musst du immer den Akkusativ verwenden.

Beispiel 
➡️ Ich fahre durch den Tunnel

Um [… ] herum verwendest du, wenn du etwas umrundest. Dabei steht das Nomen immer in der Mitte, da es sich um eine zweiteilige Präposition handelt. 

Beispiel 
➡️ Ich gehe um den Weihnachtsbaum herum

Du kannst auch die Präposition um alleine anwenden, allerdings musst du dann immer den Akkusativ anwenden. 

Beispiel 
➡️ Ich gehe um das Feld. 

Die lokale Präposition gegenüber beschreibt, dass du dich auf einer anderen Seite von etwas befindest. Danach musst du immer den Dativ verwenden.

Beispiel
➡️ Ich warte gegenüber der Bank.

Zusammenfassung

1. Lokale Präpositionen sind Präpositionen, die sich auf einen Ort oder Bewegung beziehen.

2. Es gibt drei verschiedene Arten von lokale Präpositionen: Wo?, Woher? und Wohin?

3. Wechselpräpositionen sind Präpositionen, die abwechselnd den Dativ oder Akkusativ verwenden können.

4. Weitere lokale Präpositionen sind: durch, um [… ] herum, um und gegenüber.

Häufige Fragen

Welche lokale Präpositionen gibt es?

Im Deutschen gibt es einige lokale Präpositionen. Einige Beispiele sind unter, über, vor, hinter, neben, an/bei, zwischen und in

Welche Präpositionen gibt es?

Es gibt sehr viele verschiede Arten von Präpositionen. Darunter befinden sich auch lokale Präpositionen.

Was sind Beispiele für Präpositionen?

Präpositionen zeigen, wie zwei verschiedene Nomen in einem Satz zueinander stehen. Beispiel: Der schmutzige Hund muss in die Badewanne.

Was sind die wichtigsten Präpositionen?

Einige Präpositionen lauten: auf, unter, über, vor, hinter, neben, an/bei, zwischen und in

Weiterführende Themen