Wechselpräpositionen

Wechselpräpositionen können mit dem Dativ und dem Akkusativ verwendet werden. In diesem Artikel lernst du, welche Wechselpräpositionen es gibt und wie du sie anwenden kannst.

Was sind Wechselpräpositionen?

Die meisten Präpositionen verwenden immer denselben Fall (in den meisten Fällen Dativ oder Akkusativ), unabhängig von der Handlung in dem Satz. 

Bei Wechselpräpositionen kannst du entweder den Dativ oder den Akkusativ verwenden, abhängig von der Situation oder Handlung, die du mit dem Satz beschreibst.

Die deutschen Wechselpräpositionen lauten: zwischen, auf, neben, vor, an, in, hinter, unter und über. 

Beispiele
➡️ Akkusativ: Der Hund spielt unter den Bäumen. 
➡️ Dativ: Der Hund spielt unter dem Tisch.

Wechselpräposition – Liste

Hier findest du die verschiedenen Wechselpräpositionen mit Beispielen.

Tabelle von Wechselpräpositionen mit Beispielen 

PräpositionBeispiele – AkkusativBeispiele – Dativ
ZwischenSie läuft zwischen die AutosSie steht zwischen den Autos.
AufIch gehe auf einen HügelIch stehe auf einem Hügel
NebenTom setzt sich neben eine alte FrauTom sitzt neben einer alten Frau.
VorEr stellt sich vor die WandEr steht vor der Wand
AnIch hänge das Foto an die WandDas Foto hängt an der Wand
InIch steige in den ZugIch bin im Zug
HinterDie Katze läuft hinter das BettDie Katze liegt hinter dem Bett
UnterDer Junge legt sich unter den TischDer Junge sitzt unter dem Tisch
ÜberEr fliegt über die Wolke.Er fliegt über der Wolke

Wechselpräpositionen – Wann wird der Akkusativ verwendet? 

Das Verb eines Satzes entscheidet darüber, ob eine Präposition verwendet werden muss und welchen Kasus diese haben muss. 

Du verwendest den Akkusativ, wenn das Verb eine Orts– oder Richtungsänderung darstellt. Einfach gesagt verwendest du den Akkusativ, wenn eine Bewegung von A nach B stattfindet. 

Das Fragewort für Wechselpräpositionen im Akkusativ lautet Wohin?

Beispiele
➡️ Leonie steckt den Brief in ihre Tasche
➡️ Louis stellt die Pflanze vor das Fenster.

Wechselpräpositionen – Wann wird der Dativ verwendet? 

Den Dativ verwendest du, wenn das Verb eine Ergänzung mit lokaler Bedeutung hat, die nach einer Position oder einem Ort fragt. Einfach gesagt, verwendest du den Dativ, wenn du von einer Position oder einem Ort sprichst. 

Das Fragewort für Wechselpräpositionen im Dativ lautet Wo?

Beispiele 
➡️ Ich stehe unter dem Dach
➡️ Ich habe das iPad auf dem Tisch abgelegt. 

Weitere Funktion von Wechselpräpositionen

Einige Wechselpräpositionen kannst du auch verwenden, um zeitliche Angaben zu machen. Das dazugehörende Fragewort ist Wann? und sie wird verwendet um den Dativ zu erfragen. 

Tabelle von Wechselpräpositionen, die zeitliche Angaben machen:

PräpositionWann? + Dativ
AmAm Dienstag fängt die Schule an
ImIm Dezember feiern wir Weihnachten. 
UnterUnter der Woche habe ich viel Zeit.
ÜberÜber Ostern fahren wir nach Hause. 
VorVor dem Abendessen immer die Hände waschen. 
ZwischenZwischen April und Juni sind wir nicht da. 

Zusammenfassung

1. Wechselpräpositionen können im Dativ und im Akkusativ verwendet werden.

2. Die Wechselpräpositionen sind zwischen, auf, neben, vor, an, in, hinter, unter und über. 

3. Du verwendest den Akkusativ, wenn eine Bewegung von A nach B stattfindet.

4. Den Dativ verwendest du, wenn du von einer Position oder einem Ort sprichst. 

5. Einige Wechselpräpositionen können zeitliche Angaben darstellen.

Häufige Fragen

Was sind Wechselpräpositionen?

Wechselpräpositionen sind lokale Präpositionen, die entweder den Dativ oder Akkusativ fordern. Der Kasus nach der Präposition ist von der Situation abhängig.

Wohin Akkusativ Beispiel?

Nach Wechselpräpositionen, hinter denen ein Nomen im Akkusativ steht, fragst du mit wohin? Beispiel: Mohammed stellt sich hinter den Baum. Wohin stellt sich Mohammed? Hinter den Baum.

Wo ist Dativ und Akkusativ?

Nach Wechselpräpositionen kannst du entweder den Dativ oder den Akkusativ verwenden. Den Dativ musst du dann benutzen, wenn die Präposition Auskunft über einen Ort oder eine Position gibt (z. B. Ich stehe unter dem Baum). Den Akkusativ benutzt du nach Präpositionen, die eine Bewegung von einem Ort zum Anderen ausdrücken (z. B. Ich laufe zwischen den Bäumen entlang).

Wann ist Dativ?

Dativ wendest du an, wenn du von einer Position oder einem Ort sprichst. Wechselpräpositionen im Dativ kannst du mit dem Fragewort wo? erfragen.

Weiterführende Themen