Nebenordnende Konjunktionen

Nebenordnende Konjunktionen sind Wörter die gleichwertige Sätze, Satzglieder oder Wörter miteinander verbinden. In diesem Artikel lernst du, welche nebenordnenden Konjunktionen es gibt und wie du sie richtig benutzt. 

Was sind nebenordnende Konjunktionen?

Konjunktionen werden auch Bindewörter genannt und dienen dazu, Wörter, Satzglieder oder Sätze miteinander zu verbinden.

Dabei wird zwischen zwei Arten von Konjunktionen unterschieden. Unterordnende Konjunktionen verbinden Hauptsätze mit Nebensätzen. Nebenordnende Konjunktionen können alle gleichwertige Elemente im Satz verbinden, also beispielsweise Hauptsätze mit Hauptsätzen oder Wörter mit Wörtern. 

Beispiele
➡️ Ich war gestern mit Jenny und Zaida spazieren.
➡️ Das Haus ist schon sehr alt, aber es ist frisch renoviert

Nebenordnende Konjunktionen – Liste

Nebenordnende Konjunktionen lassen sich in einteilige nebenordnende Konjunktionen, bestehend aus einem Wort und in mehrteilige Konjunktionen unterteilen. Mehrteilige Konjunktionen werden auch Doppelkonjunktionen genannt.

Mehrteilige Konjunktionen bestehen aus mehr als nur einem Wort und können nur Hauptsätze oder Satzglieder miteinander verbinden.

Im Gegensatz dazu können nebenordnende Konjunktionen, bestehend aus nur einem Wort, jegliche gleichwertigen Elemente des Satzes miteinander verbinden. 

Beispiele
➡️ Einteilige Konjunktion: Anna und Peter gehen heute wandern.
➡️ Mehrteilige Konjunktion: Entweder wir fahren mit dem Auto oder nehmen den Bus.

‼️ Ausnahme
Die Konjunktion denn ist die einzige nebenordnende Konjunktion, bestehend aus einem Wort, die nur Hauptsätze verbinden kann.

Einteilige nebenordnende Konjunktionen – Liste

In der folgenden Tabelle findest du eine Liste der nebenordnenden Konjunktionen des Deutschen.

Nebenordnende KonjunktionBeispiele
Aneinanderreihen
UndMohammad backte Kuchen und Brot.
PlusIch war müde, plus ich hatte Durst. 
SowieLars mochte chinesisches sowie thailändisches Essen.
Schließen aus
OderMarlene will Polizistin oder Ärztin werden.
AusgenommenSie wird kommen, ausgenommen es schneit.
AußerPeter räumte alles auf, außer die Küche.
Setzen entgegen
AberIch mag keine Äpfel, aber Birnen.
SondernEr geht nicht joggen, sondern spazieren.
DochSie wollte kommen, doch sie hatte keine Zeit.
IndessenEr arbeitete, indessen die anderen schliefen.
Einschränken/Gegensatz
Nur Alle kamen zu ihrem Geburtstag nur Klaus nicht.
BloßJenny trinkt keinen Kaffee, bloß Tee.
AusgenommenSie liest jedes Buch, ausgenommen von Liebesgeschichten.
DestoDesto mehr Gäste kommen, desto lustiger wird es. 
Begründen
Denn Sie war müde, denn sie hat die ganze Nacht gefeiert. 
DennochEr kam viel zu spät, dennoch wurde er herzlich begrüßt.
Alternative
OderIch kann dir Wasser oder Saft anbieten.
JedochIch habe keinen Laptop, jedoch habe ich ein Tablet. 
Widerspruch/Korrektur
SondernDer Hund war nicht aggressiv, sondern verspielt.

Mehrteilige nebenordnende Konjunktionen – Liste

Eine Liste der mehrteiligen Konjunktionen des Deutschen samt ihrer Funktion findest du in dieser Tabelle.

Mehrteilige KonjunktionenBeispiele
Doppelte Aufzählung
Sowohl […] als auchSowohl Birnen als auch Äpfel schmecken mir gut.
Einerseits […] andererseitsEinerseits war ich hungrig, andererseits wollte ich nicht kochen.
Nicht nur […] sondern auchEs hat nicht nur geregnet, sondern auch gewittert. 
Doppelte Verneinung
Weder […] nochSie war weder klug noch nett.
Geschweige dennJenny glaube nicht, dass er kommt geschweige denn, dass er absagt. 
Alternative 
Entweder […] oderEntweder wir gehen Tennis spielen oder Wandern.
Gegensatz
Zwar […] aberJenny war zwar in Australien, aber nicht in der Schweiz.
Je […] desto Je mehr er las, desto klüger wurde er. 

Nebenordnende Konjunktionen – Beispiele

Nun weißt du, welche nebenordnenden Konjunktion es gibt und welche Funktion diese erfüllen können. Es gibt jedoch verschiedene Regeln, die du beachten solltest, wenn du nebenordnende Funktionen verwendest. 

Verbindung von zwei Hauptsätzen 

Du kannst mit nebenordnenden Konjunktionen zwei Hauptsätze miteinander verbinden.

1. Satzstruktur

Die typische Struktur eines deutschen Hauptsatzes ist Subjekt-Prädikat-Objekt. Verbindest du zwei Hauptsätze mit einer nebenordnenden Konjunktionen, dann steht die Konjunktion vor dem Subjekt des zweiten Hauptsatzes. Die Struktur der Hauptsätze bleibt dabei erhalten.

Beispiel
➡️ Das Haus ist schon sehr alt, aber es ist frisch renoviert

Bei mehrteiligen Konjunktionen steht der erste Teil der Konjunktion normalerweise vor dem ersten Hauptsatz, der zweite Teil steht vor dem zweiten Hauptsatz.

Beispiel
➡️ Entweder ich koche heute Abend selbst oder ich bestelle etwas.

2. Übereinstimmung von Subjekt und Prädikat in beiden Hauptsätzen

Wenn in beiden Hauptsätzen das Subjekt das gleiche ist, kann dieses beim zweiten Hauptsatz weggelassen werden.

Beispiel
➡️ Peter isst gerne Reis, aber er mag keine Bohnen.
➡️ Peter isst gerne Reis, aber mag keine Bohnen. 

Stimmt das Prädikat in beiden Hauptsätzen überein, kann dieses ebenfalls im zweiten Hauptsatz weggelassen werden. 

Beispiel 
➡️ Peter hat ein Mofa und Jenny hat ein Motorrad.
➡️ Peter hat ein Mofa und Jenny ein Motorrad. 

Wenn die beiden Hauptsätze das gleiche Subjekt und Prädikat haben, können beide im zweiten Hauptsatz weggelassen werden.

Beispiele 
➡️ Das Haus ist schon sehr alt, aber es ist frisch renoviert. ✅
➡️ Das Haus ist schon sehr alt, aber frisch renoviert. ✅
Das Subjekt beider Hauptsätze ist das Haus und das Prädikat beider Hauptsätze ist, ist.


➡️ Das Haus ist schon sehr alt aber das nicht.
➡️ Das Haus ist schon sehr alt, aber Peter störte das nicht. ✅
In diesem Fall stimmen Subjekt und Prädikat der beiden Hauptsätze nicht überein. Deswegen können Subjekt und Prädikat im zweiten Hauptsatz nicht weggelassen werden.

3. Kommaregeln

Bei der Verbindung zweier Hauptsätze muss bei allen Konjunktionen außer bei und, sowie und oder ein Komma vor der Konjunktion stehen. 

Beispiele 
➡️ Peter hat ein Motorrad, und ein Auto.
➡️ Peter hat ein Motorrad und ein Auto.

Verbindung von zwei Nebensätzen

Du kannst mit nebenordnenden Konjunktionen in bestimmten Fällen zwei Nebensätze miteinander verbinden.

1. Satzstruktur

Nebenordnende Konjunktionen können nur dann Nebensätze miteinander verbinden, wenn diese sich auf denselben Hauptsatz beziehen. 

Deutsche Nebensätze haben typischerweise die Struktur Subjekt-Objekt-Prädikat. Diese Struktur ändert sich nicht, wenn du eine nebenordnende Konjunktion benutzt. 

Beispiel 
➡️ Jenny ist traurig, weil du nicht gekommen bist und dich nicht dafür entschuldigt hast.
➡️ Jenny ist traurig, dass du nicht gekommen bist oder vorher abgesagt hast.

2. Übereinstimmung von Subjekt und Prädikat in beiden Nebensätzen

Stimmt das Subjekt der Nebensätze überein, kann dieses beim zweiten Nebensatz weggelassen werden.

Beispiel 
➡️ Ich bin glücklich, wenn ich am See sitze und ich die Vögel singen höre.
➡️ Ich bin glücklich, wenn ich am See sitze und die Vögel singen höre. 
Das Subjekt ist in beiden Nebensätzen ich, deswegen kann es bei dem zweiten Nebensatz weggelassen werden.

Stimmt das Prädikat beider Nebensätze überein, so kann dieses beim ersten Nebensatz weggelassen werden. 

Beispiel
➡️ Er ist noch nicht im Büro, weil er noch in der Bahn ist oder noch zu Hause ist.
➡️ Er ist noch nicht im Büro, weil er noch in der Bahn oder noch zu Hause ist.

3. Kommaregeln

Wenn die nebenordnenden Konjunktionen und und oder Nebensätze miteinander verbinden, wird kein Komma benutzt. Bei allen anderen Konjunktionen mussr du ein Komma benutzten

Verbindung von Wörtern, Wortteilen und Satzgliedern

Du kannst mit nebenordnenden Konjunktionen Wörter, Wortteile und Satzglieder miteinander verbinden. 

1. Verbindung zweier Wortteile

Nebenordnende Konjunktionen können Wortteile derselben Wortart miteinander verbinden.

Beispiel
➡️ Verb: Einsteigen und Aussteigen → Ein- und Aussteigen

2. Verbindung zweier Wörter 

Nebenordnende Konjunktionen können Wörter derselben Wortart miteinander verbinden.

Beispiele
➡️ Verbindung zweier Nomen: Oma und Opa kommen zu Besuch.
➡️ Verbindung zweier Adjektive: schöne sowie einzigartige Schmetterlinge.
➡️ Verbindung zweier Präpositionen: auf oder unter dem Tisch steht meine Tasche.

3. Verbindung von Satzgliedern

Nebenordnende Konjunktionen können zwei Satzglieder mit derselben Funktion zu einem Satzglied verbinden.

Beispiele
➡️ Verbindung des Subjektes: Hunde und Katzen sind Haustiere. 
Wer ist ein Haustier? Hunde und Katzen.

➡️ Verbindung des Prädikats: Anna liest und schreibt gerne Gedichte.
Was tut Anna? Sie liest und schreibt.

➡️ Verbindung des Objektes: Peter isst gerne Kartoffeln sowie Reis. 
Wen oder was isst Peter gerne? Kartoffeln sowie Reis.
In diesem Beispiel werden zwei Akkusativobjekte zu einem Akkusativobjekt verbunden. Die anderen Objektarten (Dativobjekt, Genitivobjekt und Präpositionalobjekt) können jedoch auch auf dieselbe Weise miteinander verbunden werden.

Kommaregeln

Wie bei den Nebensätzen musst du nur vor den Konjunktionen aber, einerseits […] andererseits und vor sondern ein Komma benutzen.

Zusammenfassung

1. Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichrangige Wortteile, Wörter, Satzglieder und Sätze miteinander. 

2. Nebenordnende Konjunktionen werden normalerweise ohne Komma geschrieben bis auf aber, sondern, und einerseits […] andererseits. Wenn nebenordnende Konjunktionen jedoch Hauptsätze miteinander verbinden, dann brauchst du nur bei und, sowie und oder kein Komma benutzen.

3. Mehrteilige Konjunktionen bestehen aus mehr als einem Wort und gehören ebenfalls zu den nebenordnenden Konjunktionen. 

Häufige Fragen

Was ist nebenordnende Konjunktion?

Nebenordnende Konjunktionen dienen dazu, Wörter, Satzglieder und Sätze zu verbinden. Sie können jedoch nur gleichwertige Elemente miteinander verbinden, also beispielsweise einen Hauptsatz mit einem anderen Hauptsatz.

Welche Konjunktionen verbinden zwei Hauptsätze?

Nebenordnende Konjunktionen können zwei Hauptsätze miteinander verbinden. Beispiele für nebenordnende Konjunktionen sind: und, entweder oder, denn, geschweige denn, sowie.

Weiterführendes Thema