Unterordnende Konjunktionen

Unterordnende Konjunktionen dienen dazu, Hauptsätze mit Nebensätzen miteinander zu verbinden. In diesem Artikel lernst du, wie du unterordnende Konjunktionen richtig benutzt und auf was du dabei achten solltest. 

Was sind Konjunktionen?

Konjunktionen sind Bindewörter, die dazu dienen, Elemente des Satzes miteinander zu verbinden. Es gibt zwei Arten von Konjunktionen, nebenordnende Konjunktionen und unterordnende Konjunktionen.

Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichwertige Satzelemente miteinander. Im Gegensatz dazu verbinden unterordnende Konjunktionen ungleiche Satzelemente wie Hauptsätze und Nebensätze.   

Was sind unterordnende Konjunktionen?

Unterordnende Konjunktionen werden auch Subjunktionen genannt und leiten Nebensätze ein. Sie verbinden also Hauptsätze mit Nebensätzen. 

Nebensätze dienen dazu, weitere Informationen zu dem Hauptsatz oder zu Elementen des Hauptsatzes hinzu zufügen. Nebensätze werden meistens mit unterordnenden Konjunktionen mit dem Hauptsatz verbunden.

Die Konjunktion ist jedoch nicht Teil des Nebensatzes, sondern leitet ihn lediglich ein. Dabei steht vor der unterordnenden Konjunktion immer ein Komma.

Beispiele
➡️ Jenny backt einen Kuchen, weil ihr Sohn Geburtstag hat.
In diesem Beispiel wird der Nebensatz durch weil eingeleitet, dieser Nebensatz bezieht sich auf den gesamten Inhalt des Hauptsatzes.

➡️ Mohammad kommt aus Salzburg, woher auch Mozart kam. 
In diesem Beispiel wird der Nebensatz durch woher eingeleitet und bezieht sich nur auf das Objekt des Hauptsatzes, nämlich Salzburg.

🎓 Merke
Hauptsatz und Nebensatz kannst du ganz einfach anhand von drei Kriterien unterscheiden:

1. Der Hauptsatz kann alleine stehen, im Gegensatz dazu braucht der Nebensatz einen Hauptsatz und kann nicht alleine stehen.

2. In einem Hauptsatz steht das konjugierte Verb an zweiter Stelle, während das konjugierte Verb in einem Nebensatz an letzter Stelle steht. 

3. Der Nebensatz wird durch eine Konjunktion eingeleitet.

Beispiele
➡️ Ich gehe zu dem Konzert, weil meine Lieblingsband dort spielt.
➡️ Peter geht einkaufen, weil er Mehl braucht.

Nebensätze stehen typischerweise hinter dem Hauptsatz, können jedoch auch vor ihm oder im Hauptsatz drinstehen. 

Beispiel
➡️ Ich gehe Mehl kaufe, weil ich Brot backen will.  (Hauptsatz und Nebensatz)
➡️ Weil ich Brot backen will, gehe ich Mehl kaufen. (Nebensatz und Hauptsatz)
➡️ Ich gehe, weil ich Brot backen will, Mehl kaufen. (Nebensatz im Hauptsatz)

Unterordnende Konjunktionen – Liste

In der folgenden Tabelle findest du eine Liste der wichtigsten unterordnenden Konjunktionen.

Unterordnende KonjunktionBeispiel
Konjunktionen die Begründungen einleiten
WeilJenny backt einen Kuchen, weil ihr Sohn Geburtstag hat. 
DadurchIch finde, dadurch dass die Sonne scheint, wirkt die Welt viel friedlicher.
DassMohammad sagt, dass er morgen einen Kuchen mitbringt. 
WennIch glaube das erst, wenn ich es sehe.
ObwohlJenny arbeitet, obwohl es schon sehr spät ist. 
Konjunktionen die Bedingungen nennen
WennEs wird dunkel, wenn die Sonne untergeht.
FallsIch werde kommen, falls ich Zeit habe.
SofernSofern ich dazu komme, gehe ich heute joggen.
Konjunktionen die auf einen nicht ausreichenden Grund verweisen
ObwohlEr isst Pommes, obwohl er sich gesünder ernähren will.
ObgleichObgleich der Hund gerufen wird, kommt er nicht. 
WenngleichEr lacht, wenngleich er traurig ist.
Wenn zwar/ auch/ gleichwohlWenn auch sie erschöpft war, rannte sie weiter. 
Konjunktionen die Zeitpunkte benennen
Als Ich erschrak mich, als ich um die Ecke bog.
NachdemJenny wacht auf, nachdem der Wecker klingelt.
WährendPeter telefonierte, während er spazieren ging. 
SeitIch warte, seit einer halben Stunde auf euch. 
So langeZaida tanzt, so lange sie denken kann.
SowieSie lächelte, sowie Jenny in den Raum kam.
Konjunktionen die vergleichen
Wie Sarah schwimmt, wie ein Fisch.
Als obEs war, als ob es nie aufhören würde zu regnen.
(So) wieDas Auto stoppte so wie die Ampel rot wurde. 
Je nachdemWir gehen zu Fuß oder nehmen den Bus, je nachdem ob es regnet oder nicht. 
Konjunktionen die eine Absicht benennen
DamitEr kauft Mehl, damit er einen Kuchen backen kann.
DassEr hofft, dass er morgen fertig ist. 
Um (zu)Ich renne, um rechtzeitig zum Bus zu kommen.
Konjunktionen die einen Gegensatz aufzeigen
WährendEr schlief, während wir arbeiteten. 
WohingegenEr war klein, wohingegen seine Brüder riesig waren.
(An)statt dassAnstatt dass sie uns half, saß sie nur da. 
Konjunktionen die einen Ort anzeigen
WoWarum willst du essen gehen, wo du doch so gut kochen kannst?
WoherMarlene kommt aus Salzburg, woher auch Mozart kam. 
WohinSag mir bitte, wohin du gehst.
Konjunktionen die einschränken
Insofern (als)Dein Vorschlag ist insofern gut als dass jeder ihn mag. 
SoweitDer Kuchen ist verschwunden, soweit ich weiß.
Außer (dass)Ich weiß von nichts, außer dass er gestern nicht alleine zur Feier kam.
Nur dassIch denke nur, dass du ihr verzeihen solltest.

💡 Tipp
Viele Lerner:innen haben Schwierigkeiten mit der unterordnenden Konjunktion dass. Falls du dir unsicher bist, wann genau du dass verwenden sollst und was der Unterschied zwischen das und dass ist, dann kannst du dir gerne unseren Artikel zum Thema Sätze mit dass durchlesen.

Unterordnende Konjunktionen – Beispiele

Jetzt, wo du weißt, welche unterordnenden Konjunktionen es gibt und wie diese verwendet werden, kannst du dein Wissen mit diesen Beispielen testen. 

Beispiele für Anfänger:innen

1. Beispiel
➡️ Ich renne durch die Straßen, um den Bus zu bekommen
Die unterordnende Konjunktion in diesem Satz ist um. Den Bus zu bekommen, ist der Nebensatz.

2. Beispiel
➡️ Während alle schlafen, streicht der Dieb um die Häuser.
Während leitet hier den Nebensatz alle schlafen ein.

3. Beispiel
➡️ Ich hoffe wirklich, dass ich die Prüfung bestehe.
Die unterordnende Konjunktion dass leitet hier den Nebensatz ein.

Beispiele für fortgeschrittene Lernende

1. Beispiel
➡️ Nachdem ich die Prüfung geschrieben habe, gehe ich feiern, bis es wieder Tag ist.
In diesem Satz sind nachdem und bis die unterordnenden Konjunktionen und verbinden die Nebensätze mit dem Hauptsatz ich gehe feiern.

2. Beispiel
➡️ Jenny ist traurig, weil du nicht gekommen bist und auch nicht abgesagt hast.
In diesem Beispiel gibt es zwei Konjunktionen. Weil ist die unterordnende Konjunktion, die den Hauptsatz mit dem Nebensatz verbindet. Die nebenordnende Konjunktion und verbindet den Nebensatz mit einem weiteren Nebensatz. 

3. Beispiel
➡️ Um den Bus zu erwischen, rannte ich durch die Straßen, während es regnete und stürmte.
In diesem Beispiel leiten die unterordnenden Konjunktionen um und während jeweils einen Nebensatz zu dem Hauptsatz ich rannte durch die Straßen ein. 

Nebenordnende Konjunktionen und Unterordnende Konjunktionen

Nebenordnende Konjunktionen und unterordnende Konjunktionen sind beides Unterarten der Wortart Konjunktion. Sie haben gemeinsam, dass sie Elemente des Satzes miteinander verbinden. Außerdem bestehen sie meistens aus einem kurzen Wort, sie können aber auch aus mehr als einem Wort bestehen.

Der wichtige Unterschied ist, dass nebenordnende Konjunktionen alle gleichwertigen Satzglieder miteinander verbinden können. Also beispielsweise Wörter mit Wörtern oder Hauptsätze mit Hauptsätzen. 

Unterordnende Konjunktionen verbinden nur Hauptsätze mit Nebensätzen, wodurch eine Hierarchie entsteht. Der Hauptsatz steht über dem Nebensatz. 

Beispiele
➡️ Jenny und Marlene kommen morgen zu Besuch. 
Und ist eine nebenordnende Konjunktion und verbindet hier zwei Nomen.

➡️ Ich arbeite, weil ich Geld verdienen muss.
Weil ist eine unterordnende Konjunktion und verbindet einen Hauptsatz mit einem Nebensatz.

Zusammenfassung

1. Unterordnende Konjunktionen verbinden Hauptsätze mit Nebensätzen.

2. Vor unterordnenden Konjunktionen musst du ein Komma verwenden. 

3. Unterordnende Konjunktionen stehen immer vor dem Nebensatz. 

Häufige Fragen

Was sind nebenordnende Konjunktionen Beispiele?

Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichwertige Satzglieder. Häufig benutzte nebenordnende Konjunktionen sind: außer, und, oder, entweder […] oder, weder […] noch.

Wie erkennt man Unterordnende Konjunktionen?

Unterordnende Konjunktionen erkannt man daran, dass sie immer Nebensätze einleiten und dass vor ihnen ein Komma steht. Unterordnende Konjunktionen dienen ausschließlich dazu, Nebensätze mit Hauptsätzen zu verbinden.

Was sind Gleichordnende Konjunktionen?

Gleichordnende Konjunktionen werden auch nebenordnende Konjunktionen genannt. Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichwertige Satzglieder. Häufig benutzte nebenordnende Konjunktionen sind: außer, und, oder, entweder […] oder, weder […] noch.

Was ist eine Beiordnende Konjunktion?

Beiordnende Konjunktionen werden auch nebenordnende Konjunktionen genannt. Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichwertige Satzglieder. Häufig benutzte nebenordnende Konjunktionen sind: außer, und, oder, entweder […] oder, weder […] noch.

Weiterführende Themen