Die 5 besten Deutsch Lernen Apps (2023)

Wofür braucht man eine Deutsch lernen App? Deutsch lernen Apps haben den großen Vorteil, dass du immer und überall lernen kannst. Dadurch ist es einfach, das Lernen in den Alltag zu integrieren und eine tägliche Lerngewohnheit zu entwickeln. In diesem Artikel werden die besten fünf Sprach-Apps vorgestellt, mit denen du schnell Deutsch lernen kannst. 

🔴 Wichtig
Die Preise der Deutsch Lernen Apps ändern sich regelmäßig und häufig gibt es zeitlich begrenzte Angebote. Deshalb kann es vorkommen, dass die Preise vereinzelt von dem Artikel abweichen. 

Babbel

Babbel App
Kosten/Monat1 Monat3 Monate6 Monate12 Monate
Babbel12,99 €7,49 €4,19 €
Babbel Live99 €70 €60 €50 €

Babbel ist mit 10 Millionen verkauften Abonnements eine der erfolgreichsten Sprach-Apps. Die Babbel App ist kostenpflichtig und deckt die wichtigsten Sprachbereiche ab. Zusätzlich zum normalen Abo gibt es das Babbel Live Abo, welches unbegrenzten Gruppenunterricht mit maximal sechs Lernenden beinhaltet. Die monatlichen Kosten sind abhängig von der Laufzeit des Abos. 

Die Lerneinheiten sind ca. 10 Minuten lang und es gibt einen klar strukturieren Lernpfad mit sieben Levels (Einsteiger, Anfänger 1, Anfänger 2, Vormittelstufe, Mittelstufe, Selbstständig, Fortgeschritten). Darüber hinaus gibt es zahlreiche Zusatzkurse wie Business Deutsch und Wörter und Sätze für unterschiedliche Themengebiete. Einige Nutzer:innen kritisieren, dass das Format der Lektionen eintönig sei, was daran liegen könnte, dass es wenig Gamification Elemente gibt. 

Babbel hat eine sehr große Redaktion bestehend aus mehr als 150 Sprachexpert:innen, welche die Lernmaterialien erstellt. Der große Unterschied zu anderen Sprach-Apps besteht darin, dass nicht nur die Ausgangssprache der App, sondern auch die Lerninhalte an das Herkunftsland der Lernenden angepasst wird. Dementsprechend ist der Deutschkurs für Pol:innen anders aufgebaut als der Deutschkurs für Italiener:innen. 

Laut Babbel gehen die Sprachkurse bis zum C1 Level des europäischen Referenzrahmens, aber die meisten Lerneinheiten gehen nur bis zum B1 Level. Am Anfang gibt es einen Einstufungstest und das Level kann jederzeit angepasst werden.

Babbel überzeugt mit einer guten Struktur und hochwertigen Lerninhalten. Deshalb ist es eine der wenigen Apps, mit denen Anfänger:innen selbstständig das B1 Level erreichen können. Mit Babbel Live ist es sogar möglich, von Anfang an Sprachpraxis zu sammeln. Für fortgeschrittene Lernende über dem B1 Level ist die App jedoch weniger hilfreich, da es hierfür wenig Lerninhalte gibt. 

Die erste Lektion für jedes Level ist kostenlos und es gibt eine 20-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass du die App ohne Risiko ausprobieren kannst.

Hier kannst du die App testen: Website | iOS | Android

Duolingo

Duolingo App
Kosten/Monat1 Monat12 Monate
Super Duolingo$9,99$79,99

Duolingo ist die weltweit beliebteste Sprach-App, was vor allem daran liegen dürfte, dass sie kostenlos ist und einen hohen Suchtfaktor hat. Es gibt mit Super Duolingo (früher Duolingo Plus) zwar eine kostenpflichtige Version ohne Werbung und mit einigen Zusatzfunktionen, aber abgesehen von der fehlenden Werbung ist der Unterschied zur kostenlosen Version nur gering.

Duolingo zeichnet sich durch eine starke Gamification und eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Die kurzen Lerneinheiten sind einfach zu absolvieren und beim Lernen sammelst du Punkte wie bei einem Computerspiel. Darüber hinaus gibt es eine Rangliste, mit der du deinen Fortschritt mit deinen Freund:innen vergleichen kannst. Die gesamte App ist darauf ausgerichtet, dass du jeden Tag lernst und deine Streak am Laufen hältst. 

Duolingo besteht hauptsächlich aus Multiple Choice Vokabelübungen. Im Unterschied zu Babbel setzt Duolingo bei der Erstellung von Lerninhalten auf Künstliche Intelligenz, wodurch es vereinzelt vorkommen kann, dass Formulierungen sich unnatürlich anhören. Das kommt jedoch nur selten vor. 

Eine interessante Funktion ist Stories. Stories sind Kurzgeschichten mit denen du dein Hör- und Leseverständnis üben kannst. Sie bestehen hauptsächlich aus Dialogen. Das Audio wird parallel als Transkript angezeigt, sodass du den Stories einfacher folgen kannst. Zwischendurch werden Verständnisfragen gestellt, um zu prüfen, ob du alles verstanden hast.    

Duolingo ist ein guter kostenloser Einstieg in die deutsche Sprache und vor allem für Anfänger:innen geeignet, die eine Lerngewohnheit bilden wollen. Mit der App kannst du Vokabeln lernen und einfache Sätze bilden, aber für fortgeschrittene Lernende sind die Aufgaben zu einfach. Darüber hinaus wird die deutsche Grammatik nur oberflächlich erklärt. Deshalb ist Duolingo ein guter Vokabeltrainer, aber die App kann einen Sprachkurs nicht ersetzen.

Hier kannst du die App testen: Website | iOS | Android  

Anki

anki app
KostenWeb-VersionDesktop-VersionAndroid AppiOS App
AnkiKostenlosKostenlosKostenlos$24,99

Ein großes Problem beim Deutschlernen ist der Wortschatz. Mit einem kleinen Wortschatz ist es schwierig die passenden Wörter zu finden, wodurch die Gespräche auf einem niedrigen Niveau bleiben. 

Zum Glück gibt es die kostenlose Karteikarten-Software Anki, die das Vokabellernen extrem beschleunigt. Anki basiert auf der Spaced Repetition Lernmethode, welche besagt, dass Informationen am besten im Langzeitgedächtnis bleiben, wenn sie mehrmals in bestimmten Intervallen abgefragt werden. Anki berechnet den Zeitpunkt der nächsten Abfrage basierend auf deiner Einschätzung des Schwierigkeitsgrades (Easy, Good, Hard, Again) der Vokabelkarte. 

Du kannst die Vokabel-Decks selber erstellen oder auf bestehende Decks zurückgreifen. Die Erstellung eigener Decks ist zwar arbeitsintensiver, aber dafür ist der Lerneffekt auch größer. Wenn du die Decks selber erstellst, dann kannst du selber die Wörter auswählen und die Karten mit zusätzlichen Informationen (Audio, Bilder, Beispielsätze etc.) anreichern, wodurch sie für dich relevanter sind. Je größer die Relevanz, umso leichter fällt es die Vokabeln zu lernen.

💡 Tipp
In unserem Artikel über Anki Karteikarten Guide wird genau beschrieben, wie du mit Anki gute Karteikarten erstellen kannst.

Anki hat eine treue Anhängerschaft und ist insbesondere bei Polyglotten und Sprachnerds beliebt, da die Einstellungen bei Bedarf stark an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können. Damit einhergehend ist Anki etwas komplexer als andere Sprach-Apps und deshalb solltest du dir einen Tag Zeit nehmen, um dich mit dem Anki Handbuch und einem YouTube Tutorial in die Bedienung einzuarbeiten. 

Das Design ist zwar etwas in die Jahre gekommen, aber dafür sind die Desktop-Version und die Android-Version kostenlos, lediglich die iOS-Version kostet einmalig $24,99. 

Hier kannst du die App testen: Website | iOS | Android   

Brainscape

Kosten/Monat1 Monat6 Monate12 MonateLebenslang
Brainscape Pro$9,99$6,99$4,99$129,99

Die kostenlose Basis-Version von Brainscape ist aufgrund starker Einschränkungen nicht zu empfehlen. Die kostenpflichtige Version ist jedoch eine gute Anki Alternative für Nutzer:innen, die eine leicht zu bedienende Karteikarten Software mit modernem Design suchen. Die App basiert wie Anki auf der Spaced Repetition Lernmethode und hat einen ähnlichen Algorithmus, der jedoch etwas flexibler ist als Anki. 

Während Anki sich bei der Abfrage der Vokabeln strikt an die Zeitintervalle der Schwierigkeitsgrade oder die individuelle Einstellung hält, passt Brainscape sich an die Lernenden an. Beispielsweise fragt Brainscape einzelne Vokabeln auch schon vor dem geplanten Zeitintervall ab, wenn die Lernenden mit den anderen Vokabelkarten bereits fertig sind. Beide Ansätze haben ihre Vorteile und du kannst einfach testen, welcher Ansatz dir besser liegt.

Mit Brainscape kannst du deine eigenen Vokabelkarten erstellen und zusätzlich gibt es Decks von anderen Lernenden und es gibt einen offiziellen Kurs für die Konjugation von deutschen Verben in den unterschiedlichen Zeitformen. Der Kurs besteht aus insgesamt 8 Decks mit 2200 Karten. 

Eine weitere nützliche Funktion ist die kollaborative Erstellung von Vokabelkarten. Du kannst andere Leute wie deine privaten Tutoren dazu einladen mit dir an deinen Decks zu arbeiten oder dir Feedback zu geben. Dies kann sehr hilfreich sein, insbesondere wenn du von deinem Tutor Slang oder Redewendungen lernen möchtest.  

Brainscape ist eine gute Alternative für Nutzer:innen, die keine Lust haben sich in Anki einzuarbeiten und bereit sind für ein nutzerfreundliches Design zu bezahlen.

Hier kannst du die App testen: Website | iOS | Android 

italki

italki

Italki ist ein Online-Marktplatz für Sprachlehrende und aktuell gibt es ca. 600 Deutschlehrende auf der Plattform. Bei den Lehrenden wird zwischen Community Lehrenden und professionellen Lehrenden unterschieden. Die professionellen Lehrenden haben ein Studium oder eine Weiterbildung im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) absolviert und sind meistens etwas teurer. Es gibt jedoch auch sehr viele gute Community Lehrende, welche sich die Inhalte und das Unterrichten selber beigebracht haben. 

Einzelunterricht ist wichtig, um Sprachpraxis zu bekommen und die Angst vor dem Sprechen zu verlieren. Der Unterricht ist ein sicherer Raum, in dem man Fehler machen kann und direktes Feedback bekommt. Der große Vorteil von italki ist, dass es eine große Auswahl von Lehrenden gibt und die Unterrichtsstunden im Vergleich zu einer Sprachschule bezahlbar sind. 

Wenn du auf italki eine Unterrichtsstunde buchen möchtest, dann musst du als erstes italki Credits kaufen. Du kannst die Unterrichtsstunde entweder im Voraus buchen oder spontan eine instant lesson buchen. Der gesamte Buchungsprozess ist einfach und durch die Bewertungen sehr transparent. Der Unterricht wird über die italki App oder externe Software wie Skype oder Zoom durchgeführt.

Die Struktur des Unterrichts unterscheidet sich stark zwischen den Lehrenden und einige Lehrende bieten Hausaufgaben an. Die Lehrenden können dir zwar helfen, aber im Endeffekt ist es deine Aufgabe dir zu überlegen, was du lernen möchtest. Je konkreter dein Lernplan und dein Lernziel (z. B. Grammatik B1) ist, desto besser werden deine Ergebnisse ausfallen. 

Danach kannst du eine Probestunde bei einem Lehrenden vereinbaren, um zu testen, ob ihr gut zusammen passt. Neben dem Budget können die folgenden Faktoren bei der Wahl eines Lehrenden hilfreich sein.

  • Bewertungen
  • Zeitliche Verfügbarkeit
  • Schwerpunkt
  • Unterrichtsstil
  • Struktur
  • Region/Dialekt
  • Sympathie

Hier kannst du die App testen: Website | iOS | Android

Fazit zu Deutsch lernen Apps

Sprach-Apps können den Lernprozess stark beschleunigen, wenn sie zu deinem Sprachniveau und deinem Lerntyp passen. Für den Anfang ist eine Kombination aus einer Grammatik-App, einer Vokabel-App und Online-Einzelunterricht sinnvoll. Die vorgestellten Deutsch lernen Apps sind ein guter Startpunkt für Deutschlernende:

• Babbel (Grammatik + Vokabeln)
• Duolingo (Grammatik + Vokabeln)
• Anki (Vokabeln)
• Brainscape (Vokabeln)
• italki (Einzelunterricht)

Häufige Fragen zu Deutsch lernen Apps

Wo kann ich Deutsch kostenlos lernen?

Die kostenlose Duolingo App ist ein guter Einsteig, um deutsche Vokabeln und einfache Sätze zu lernen. Darüber hinaus gibt es gute YouTube-Channel wie Benjamin der Deutschlehrer und die Lingster Academy für die deutsche Grammatik.

Kann man alleine Deutsch lernen?

Mit Sprach-Apps kann man deutsche Vokabeln und die deutsche Grammatik alleine lernen. Es ist jedoch wichtig, zusätzlich mit anderen zu sprechen, um das gelernte Wissen anzuwenden und Sprachpraxis zu sammeln. Dies ist mit Apps wie Tandem und italki auch online möglich.

Kann man mit Babbel auch Deutsch lernen?

Babbel hat einen umfangreichen Deutschkurs für die Level Einsteiger bis Fortgeschrittene. Der Kurs umfasst Grammatik, Vokabeln, Hörübungen und Sprachübungen.

Ist Deutsch lernen einfach?

Das ist stark von der lernenden Person abhängig. Deutsche Artikel, Fälle und Präpositionen sind jedoch schwierig für viele Deutschlernende. Laut dem Außenministerium der Vereinigten Staaten ist Deutsch jedoch eine verhältnismäßig einfache Sprache, die in durchschnittlich 36 Wochen und 900 Unterrichtsstunden gelernt werden kann.