Plusquamperfekt

Mit dem Plusquamperfekt kannst du über Ereignisse reden, die noch vor anderen Ereignissen in der Vergangenheit stattgefunden haben. In diesem Artikel lernst du, wie du das Plusquamperfekt richtig bildest und benutzt. 

Was ist das Plusquamperfekt?

Das Plusquamperfekt ist eine der drei Vergangenheit-Zeitformen des Deutschen und wird auch Vorvergangenheit, oder Präteritumperfekt genannt. Es wird dazu benutzt, um über Ereignisse oder Handlungen zu sprechen, die noch vor anderen Handlungen in der Vergangenheit stattgefunden haben. 

Das heißt, dass mindestens zwei Ereignisse stattgefunden haben müssen, von denen das frühere im Plusquamperfekt formuliert wird. Das darauffolgende Ereignis kann entweder in den Vergangenheitsformen Perfekt oder im Präteritum formuliert werden. 

Oft wird das Plusquamperfekt durch Signalwörter wie als, bevor oder nachdem eingeleitet.

Beispiele
➡️ Peter hatte geschlafen, als der Wecker klingelte.
Handlung 1 im Plusquamperfekt: Peter hat geschlafen 
Handlung 2 im Präteritum: das Klingeln des Weckers

➡️ Ich habe einen Kuchen gebacken, nachdem ich von der Arbeit gekommen war.
Handlung 1 im Plusquamperfekt: von der Arbeit kommen
Handlung 2 im Perfekt: einen Kuchen backen

Das Plusquamperfekt ist die am seltensten genutzte Vergangenheitsform, weswegen sie ungewohnt klingen kann.

💡 Tipp
Wenn du mehr über die sechs Zeitformen des Deutschen lernen willst, dann schau dir gerne unseren Artikel zum Thema Zeitformen an.

Plusquamperfekt – Bildung

Das Plusquamperfekt wird mithilfe des Hilfsverbs sein oder haben gebildet. Diese müssen für das Präteritum konjugiert sein und stehen bei Hauptsätzen an der zweiten Stelle im Satz. Dazu wird noch das Partizip 2 eines Vollverbs benötigt, welches ganz am Satzende steht. 

Hauptsatz: Subjekt – Hilfsverb – Objekt – Partizip 2

Beispiele
➡️ Sie war zu spät zur Vorlesung gekommen.
➡️ Wir hatten ein schönes Wochenende gehabt.

In dieser Tabelle sind die Hilfsverben sein und haben für das Präteritum konjugiert.

Personalpronomenhaben sein
Ichhattewar
Duhattestwarst
Er/Sie/Eshattewar
Wirhattenwaren
Ihrhattetwart
Siehattenwaren

Das Partizip 2 eines Verbs bildest du, indem du die Vorsilbe ge- vor den Verbstamm stellst. Bei regelmäßigen Verben stellst du hinter den Verbstamm ein -(e)t und bei unregelmäßigen Verben ein -en.

Beispiele
➡️ regelmäßiges Verb: redenge + red + et = geredet (Partizip 2)
➡️ unregelmäßiges Verb: gehen → ge + gang + en = gegangen (Partizip 2)

1. Plusquamperfekt in Nebensätzen

Du kannst das Plusquamperfekt nicht nur in Hauptsätzen benutzen, sondern auch in Nebensätzen. Dabei ändert sich die Reihenfolge, in der die Verben stehen. Bei einem Nebensatz steht das Partizip 2 an vorletzter Stelle im Satz und das konjugierte Hilfsverb an letzter Stelle. 

Nebensatz: Subjekt – Objekt – Partizip 2Hilfsverb

Beispiel
➡️ Er wollte in den Urlaub fahren, nachdem er lange gespart hatte.

2. Plusquamperfekt in Passivsätzen

Sätze, die im Passiv formuliert sind, kannst du auch im Plusquamperfekt benutzen. Dabei stellst du das Hilfsverb, in diesem Fall immer sein, wieder an die zweite Stelle im Satz. Das Partizip 2 des Vollverbs stellst du an die vorletzte Stelle im Satz und das Partizip 2 von werden (worden) an die letzte Stelle.

Passivsatz: Subjekt – Hilfsverb – Objekt – Partizip 2 (Vollverb) Partizip 2 (Werden)

Beispiel
➡️ Der Kuchen war von mir gebacken worden.

3. Plusquamperfekt mit Modalverben

Du kannst auch Sätze, die ein Modalverb enthalten, im Plusquamperfekt benutzen. In diesem Fall steht das Hilfsverb haben wieder an zweiter Stelle im Satz. An der vorletzten Stelle steht das Vollverb im Infinitiv und an letzter Stelle das Modalverb ebenfalls im Infinitiv. 

Modalsätze: Subjekt – Hilfsverb – Objekt – Infinitiv (Vollverb) Infinitiv (Modalverb)

Beispiel
➡️ Sie hatte nicht lernen können, da sie krank war. 

Plusquamperfekt – Beispiele

Jetzt, wo du weißt, wie du das Plusquamperfekt bildest und benutzt, kannst du dein Wissen mit diesen Beispielen testen. 

Beispiele für Anfänger:innen

1. Beispiel
➡️ Sie hatte Kaffee getrunken.
In diesem Beispiel steht ein Hauptsatz im Plusquamperfekt.

2. Beispiel
➡️ Yusuf hatte den Urlaub gebucht, bevor er sich ein Bein brach.
In diesem Beispiel wird die Reihenfolge der Handlungen dadurch deutlich, dass der Hauptsatz im Plusquamperfekt formuliert ist, und der Nebensatz im Präteritum. Zusätzlich wird das Signalwort bevor verwendet.

Beispiele für fortgeschrittene Lernende

1. Beispiel
➡️ Die Zeitung war gelesen worden.
Dieser Satz ist im Passiv formuliert. Das Passiv ist daran zu erkennen, dass hinter dem Partizip 2 des Vollverbs noch das Partizip 2 von werden steht.

2. Beispiel
➡️ Wir hatten hochgehen müssen, nachdem der Fahrstuhl kaputt gegangen ist.
Modalsätze im Plusquamperfekt können ungewohnt klingen, da sie kaum benutzt werden. Die Reihenfolge der Ereignisse wird dadurch deutlich, dass der Hauptsatz im Plusquamperfekt formuliert wurde und der Nebensatz im Perfekt. 

Zusammenfassung

1. Das Plusquamperfekt ist eine Vergangenheitsform des Deutschen und wird auch Vorvergangenheit genannt. 

2. Sätze im Plusquamperfekt werden mithilfe des Hilfsverbs haben oder sein und dem Partizip 2 eines Vollverbs gebildet. 

3. Du kannst das Plusquamperfekt benutzen, um ein Ereignis zu beschreiben, das noch vor einem anderen Ereignis in der Vergangenheit stattgefunden hat. 

Häufige Fragen

Was ist ein Plusquamperfekt Beispiel?

Ein Beispielsatz im Plusquamperfekt ist: „Die Frau hatte ein Auto gekauft.“, oder „Ich habe frei, nachdem ich den ganzen Tag gearbeitet hatte.“

Wie bildet man das Plusquamperfekt?

Das Plusquamperfekt wird mit der für das Präteritum konjugierten Form des Hilfsverbs sein oder haben und dem Partizip 2 eines Vollverbs gebildet. Das Hilfsverb steht dabei an der zweiten Stelle im Satz und das Partizip ganz am Ende des Satzes. Beispiel: „Ella hatte einen Kuchen gebacken.“

Wie schreibt man Sätze im Plusquamperfekt?

Um das Plusquamperfekt zu bilden, brauchst du eine für das Präteritum konjugierte Form des Hilfsverbs sein oder haben und das Partizip 2 eines Vollverbs. Beispiel: „Wir hatten Tennis gespielt, bevor das Gewitter anfing.“

Wie verwende ich das Plusquamperfekt?

Du kannst das Plusquamperfekt verwenden, um eine Handlung zu beschreiben, die noch vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit stattgefunden hat. 

Weiterführende Themen